Porträt:


Broncemedaillie an der JWOC 2015
Broncemedaillie an der JWOC 2015

 

Sandrine Müller

Geboren: 15.08.1995

Wohnort: Steinhausen (ZG)

Verein: OLV Zug,

Lillomarka O-Lag

Beruf: Studentin ETH Zürich, Maschinenbau BSc


Kader:

  • Kader OL Juniorenkader (2012-2015)
  • Kader OL Damen Elite U23 (ab 2015)

 

Trainer:

  • Richard Gathercole
  • Vroni König-Salmi (Kader)

 

Sponsoren:

  • Sporthilfe Schweiz
  • OLV Zug
  • Schönenberger Laufanalysen.ch

Bisherige Karrierrehöhepunkte:


2015

Junioren-WM Norwegen (W20)

  • 3. Mitteldistanz
  • 3. Langdistanz
  • 2. Staffel

 

O-Ringen Borås (W20E)

  • 3. Gesamtrang

 

Euromeeting Estland (WE)

  • 10. Langdistanz
  • 18. Sprint          

2014

Junioren-WM Bulgarien (W20)

  • 8. Langdistanz
  • 9. Sprint
  • 10. Mitteldistanz

2013

Jugend-EM Portugal (W18)

  • 2. Staffel
  • 6. Sprint

2012

Junioren-WM Slowakei (W18)

  • 3. Mitteldistanz
  • 3. Staffel
  • 6. Langdistanz

 

O-Ringen Halmstad (W18E)

  • 2. Gesamtrang

2011

Jugend-EM Tschechien (W16)

  • 1. Sprint
  • 3. Staffel
  • 5. Langdistanz

2010

Jugend-EM Spanien (W16)

  • 1. Sprint
  • 1. Staffel

2009

Jugend-EM Serbien (W16)

  • 1. Sprint
  • 1. Staffel


Ziele Saison 2016


In meiner ersten Saison bei der Elite möchte ich vor allem eines:

 

Ganz viel Erfahrung sammeln. Ich möchte mich für möglichst viele Internationale Wettkämpfe qualifizieren, hart an mir arbeiten und so näher zur Weltspitze kommen.

 

Ich freue mich auf die Herausforderungen


Bilanz Saison 2015


Die Saison startete nicht wirklich nach Plan. Ich konnte während drei Monaten kein Lauftraining absolvieren, da ich Probleme mit der Achillessehne hatte.


Trotzdem blieb ich immer optimistisch und trainierte alternativ (Velo, Aquajogging) auf mein grosses Ziel, die Junioren-WM im Sommer, hin.


Meine Leistungskurve zeigte dann auch stetig aufwärts, sodass ich zuversichtlich in die WM-Woche starten konnte.


Es war ein wundervoller Abschluss meiner Juniorinnen-Karriere, dass ich mit drei Medaillen im Gepäck aus Norwegen heimreisen konnte: 2x Bronce (Long, Middle) und 1x Silber (Relay).


Doch da war die Saison noch lange nicht beendet: Es folgten O-Ringen (3. Gesamtrang), CH-Meisterschaft Leichtathletik 5000m (18:39min) und MTB-O_Junioren-WM (2 Diplome). 


Und auch nach dem Studiums beginn im Herbst ging es weiter mit den internationalen Einsätzen: Und zwar nicht bei den Junioren, sondern bei der ELITE !


Ich durfte ein Teil des Swiss-Teams am Euromeeting in Estland und am Worldcup-Finale in Arosa sein, was mich riesig freute. Da konnte ich natürlich (noch) nicht vorne mitmischen, aber sehr wertvolle Erfahrungen für die Zukunft sammeln.